Unsere Umgebung

Rathaus des Luftkurorts Michelstadt

Einer der ältesten Fachwerkbauten Deutschlands. Das spätgotische Rathaus ist sicherlich der originellste Fachwerkbau Deutschlands und wurde 1484 errichtet. Diese Jahreszahl ist in altertümlichen arabischen Ziffern an Tragpfosten der Nordseite und der Vorderfront eingestemmt.

Die Mürmling

Mit ihrem idyllischen Uferweg fließt sie unmittelbar am Haus Bonum vorbei. Westlich des Bahnhofs Michelstadt liegt die Einhardbasilika von 827, die Kirche des 1535 aufgelösten Klosters Steinbach.

Englischer Garten - Eulbach

Englischer Garten mit römischen Originalfunden der Limes-Kastelle Eulbach und Würzberg und wiederaufgebauten Toren aus der Römerzeit, dazu ein reich bestücktes Wildgehege mit Rot-, Sika-, Reh und Schwarzwild, besonders das Wisentgehege.

Schloss Fürstenau

Zum Schutz seiner Besitzungen erbaute seinerzeit Kurmainz eine Wasserburg, welche im Jahre 1317 erstmalig als “Castrum Furstenawe” erwähnt wird und wohl gegen 1250 erbaut wurde. Im Jahre 1355 verkaufte Kurmainz das Wasserschloss Fürstenau an die Erbacher Schenken, die zu jener Zeit schon stark begütert waren und ihre Vormachtstellung im Odenwald immer mehr ausbauten.

Von der alten Burg sind die beiden nördlichen Türme noch erhalten. Die beiden südlichen wurden durch den heutigen “Roten Turm” (1532 und den Uhrturm ersetzt. Graf Georg II. (1548-1605) erbaute im Jahre 1588 den einzigartigen Schmuckbogen, welcher das ursprüngliche Tor mit Zugbrücke ersetzte. Heute zählt die gesamte noch bewohnte Schossanlage mit zu den schönsten deutschen Burgen und Schlössern.