Altenpflegeheim „Haus Bonum“ in Michelstadt

– Ein vertrautes Zuhause –

– Herzlich Willkommen –

Das Haus Bonum ist eine Altenpflegeeinrichtung mit 55 Plätzen. Das Haus aus dem Jahr 1840 haben wir Anfang der 90er Jahre renoviert. Bei allen Umbaumaßnahmen standen die Bedürfnisse und Gewohnheiten alter Menschen im Vordergrund.

Das Haus Bonum ist im Laufe der Jahre zu einem vertrauten Zuhause für viele alte Menschen geworden.

  • Wohnen in Einzel- und Doppelzimmern
  • Individuelle Betreuung
  • Examinierte und qualifizierte Mitarbeiter
  • Vollverpflegung (auch Diäten und Schonkost) mit Zwischenmahlzeiten
  • Regelmäßige und umfassende Aktivierungsangebote
  • Kognitives Training
  • Enge Zusammenarbeit mit Angehörigen
  • Bereitstellung von Bettwäsche, Handtüchern usw., Pflege der privaten Wäsche
  • Medizinische Betreuung durch ortsansässige Ärzte
  • Hilfestellung bei persönlichen Problemen und im Umgang mit Behörden
  • Friseurin und Fußpfleger kommen ins Haus
  • Auf Wunsch Teilnahme an evangelischen und katholischen Gottesdiensten im Haus

Etwa 30 engagierte und fachlich kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter pflegen und begleiten unsere Bewohnerinnen und Bewohner.

  • examinierte Alten- bzw. KrankenpflegerInnen
  • HauswirtschafterInnen
  • sowie ausgebildete Gedächtnistrainerinnen werden unterstützt von PflegerInnen und AltenpflegeschülerInnen.

Unsere Bewohnerinnen und Bewohner leben gern bei uns. Ob gemeinsame Beschäftigung in der Gruppe, sich zu zweit einfach mal nur ausruhen, oder alleine seinen Interessen nachgehen – jeder findet bei uns seinen individuellen Weg.

Und wir helfen dabei.

Ansprechpartner

Peter Arndt

Heimleitung

Natalie Zarbalis

leitende Pflegefachkraft

Monika Setzer

Verwaltung

Annette Hofmeyer

Verwaltung

Ursula Heilmann

Verwaltung

  • Wir freuen uns über Besuch und fördern die Zusammenarbeit mit Angehörigen. Feste Besuchszeiten gibt es bei uns nicht
  • Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen. In unserer Küche kochen wir nur mit frischen Zutaten, wenn erforderlich, auch Schon- und Diätkost. Und jeden Nachmittag gibt es selbst gebackenen Kuchen!
  • Wir möchten, dass unsere Bewohnerinnen und Bewohner „beweglich“ bleiben und helfen Ihnen dabei
  • In der hauseigenen Wäscherei pflegen wir die Wäsche unserer Bewohnerinnen und Bewohner. Und selbstverständlich wird auch mal ein Knopf angenäht.
  • Wenn es mit der selbständigen Körperhygiene nicht mehr so klappt, gibt es Hilfe. In unseren drei modern ausgestatteten Pflegebädern sorgen wir für Wohlbefinden und Sicherheit

Zeit für einander haben: zuwenden, trösten, lachen. All das gehört zu unserem Alltag.